Kollaboratives Arbeiten

11. Dec 2018, 09:30 - 17:00 Uhr

Hotel Susato, Soest

Qualifizierung

Seminar

Begleitung
Dialog
Forschung
Projektvorstellung
Qualifizierung
Einrichtungsdialog
Holding-Dialog
Inhouse-Seminar
Seminar
Vortrag
Webinar
Workshop

Digitale Medien und Vernetzung ermöglichen eine ortsungebundene Zusammenarbeit. Das firmiert unter dem Begriff der Kollaboration. Fast jeder Computer ist mittlerweile dauerhaft mit dem Internet verbunden. Selbst bekannte Anwendungen wie Microsoft Office bieten daher Möglichkeiten, Dokumente gemeinsam zu erstellen bzw. zu bearbeiten und miteinander zu kommunizieren. In dem eintägigen Qualifizierungsseminar werden ausgewählte kollaborative Tools vorgestellt und erprobt, die sich leicht in den eigenen Arbeits- und Bildungsalltag integrieren lassen und diesen sinnvoll ergänzen – von Etherpad bis Wikis. Es wird Wert darauf gelegt, dass es Tools sind, die sich auch mit den in einigen Einrichtungen vorhandenen Chrome Books nutzen lassen.

Referent des Seminars ist Matthias Kostrzewa.

Das Seminar ist Teil der Qualifizierungsreihe „Digitale Bildung mit Wert“, die das Kolping-Bildungswerk Paderborn gemeinsam mit dem JFF Berlin-Brandenburg  durchführt. Die Seminare stehen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern offen, die direkt oder indirekt in der beruflichen Bildung tätig sind.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, freut sich Elisabeth Schlappa über eine E-Mail von Ihnen: elisabeth.schlappa@kolping-paderborn.de

Matthias Kostrzewa ist an der Professional School of Education der Ruhr-Universität Bochum (RUB) für den Themenbereich Digitalisierung in der Lehrerbildung zuständig. Seine fachlichen Hintergründe sind Mathematik, Erziehungswissenschaft und Digitalisierung. Zuvor war er in der zentralen E-Learning-Beratung der RUB tätig, u. a. im Projekt eScouts OER.